Original paper

Über den Vulkan-Ausbruch auf Java im Jahre 1593

Wichmann, Arthur

Kurzfassung

Herr J. F. Niermeyer in Rotterdam hat gegen den von mir gelieferten Nachweis eines Ausbruches des Gunung Ringgit im Jahre 1593 Bedenken geltend gemacht. Dieselben lassen sich kurz dahin zusammenfassen, daß angenommen wird, die Beobachtungen der holländischen Seefahrer im Januar 1598 bezögen sich hinsichtlich des Aufsteigens von Rauch nicht auf den Ringgit und Raun, sondern ausschließlich auf den letztgenannten Berg. Um eine derartige Annahme mundgerecht zu machen, wird auf der sehr überhöhten Abbildung der Ringgit für den Raun in Anspruch genommen. Hierdurch wird aber der Eintragung im Schiffsjournal, mit der Peilung W. zu S., Gewalt angetan, was auch Herrn Niermeyer nicht entgangen ist. Er meint aber, daß hier ein Versehen vorliege. Ebenso ist er der Ansicht, daß die Angabe der Lage des Berges ,oberhalb Panarukan" auf den Raun zu beziehen sei. Nun kann aber bereits ein Schüler, mit der Karte in der Hand, sehen, daß vom Standpunkte der Seefahrer aus (Karang Mas oder Meinderts Droogte) der ,oberhalb Panarukan" liegende Berg kein anderer als der Ringgit sein kann, womit auch die Peilung genau übereinstimmt. Zum Dritten erhält diese Auffassung eine Stütze in der Karte von Lodewijcksz, eines Teilnehmers der Expedition, der an der genannten Stelle einen Berg eingetragen hat. Auch die von mir aus einer portugiesischen Quelle (Godinho de Eredia) geschöpfte Mitteilung, daß der in Rede stehende Ausbruch 1593 erfolgt sei, verleitet Herrn Niermeyer zu der ganz willkürlichen Behauptung, daß unter den ,Gunos de Panarukan" der Raun mit zu verstehen sei, trotzdem derselbe weit ab (471/2 km) von diesem Orte liegt.