Original paper

Zur Geologie des Braunauer Landes und der angrenzenden Teile Preussens.

Berg, Georg

Kurzfassung

Den Teilnehmern an der letzten Jahresversammlung der Deutschen Geologischen Gesellschaft wurde von der Schlesischen Gesellschaft für vaterländische Kultur ein Buch überreicht mit dem Titel: ,Zur Geologie des böhmisch-schlesischen Grenzgebirges", bestehend aus drei Einzelabhandlungen von Herrn Dr. Axel Schmidt, Herrn Bergbaubeflissenen Herbing und Herrn Bergbaubeflissenen Assistent Flegel. Dem Buche ist auch eine von den drei Herren gemeinsam verfaßte ,Exkursionskarte" beigegeben. Die gesamten Arbeiten wurden im geologischen Institut der Universität Breslau unter der Leitung von Herrn Professor Dr. Frech ausgeführt, der dem Werke ein gemeinsames Vorwort beigegeben hat. Von der Kgl. Geologischen Landesanstalt mit Aufnahmearbeiten in jener Gegend betraut, habe ich das Gebiet vielfach durchwandert und sehe mich veranlaßt, einige Irrtümer, welche die besagte Schrift und namentlich die Karte enthalten, hier zu erwähnen. Die letztere kann auf den Namen einer Exkursionskarte kaum Anspruch erheben, sie stellt vielmehr eine Skizze der Lagerungsverhältnisse im erwähnten Gebiet dar, legt sie doch weitaus mehr Wert auf die Darstellung der Zusammengehörigkeit einzelner Vorkommnisse, als auf die Übereinstimmung der Karte mit der an der Oberfläche wirklich sichtbaren Gesteinsverbreitung. Zum Beispiel sind mehrfach zwei weit auseinanderliegende Kalklinsen als einheitliches Kalklager dargestellt, um die Zusammengehörigkeit der Aufschlüsse zu markieren, auch wenn zwischen ihnen der Kalk kilometerweit nicht nachweisbar ist. Der Hauptsache nach lehnt sich die Karte an Beyrichs frühere Aufnahmen an; hier und da sind Verbesserungen eingeführt, leider sind aber auch einige Änderungen im Kartenbild eingetreten, die als offenbare Rückschritte zu bezeichnen sind.