Original paper

Beiträge zur Geologie und Palaeontologie von Ostasien unter besonderer Berücksichtigung der Provinz Schantung in China.

Lorenz, Th.

Kurzfassung

II. - Palaeontologischer - Teil. 1. Einleitung Der geologische Teil dieser Beiträge erschien vor kurzem im Bd. 57 der Zeitschrift der deutschen geologischen Gesellschaft. Anfangs hatte ich die Absicht, mit der Veröffentlichung dieses palaeontologischen Teils solange zu warten, bis ich die entwicklungsgeschichtlich interessanten Ergebnisse, die sich bei der Bearbeitung meiner kleinen Schantung-Fauna ergeben haben, an größerem Material bestätigt gefunden hätte. Da meine neu begonnene Lehrtätigkeit mich aber mehr in Anspruch genommen hat, als ich anfangs geglaubt hatte, so entschloß ich mich, das fertig vorliegende Manuskript über das palaeontologische Resultat meiner Schantungreise schon jetzt herauszugeben. Trotzdem werde ich es mir angelegen sein lassen, den vermuteten entwicklungsgeschichtlichen Gesetzmäßigkeiten unter den kambrisch-silurischen Trilobiten weiter nachzuforschen. Inzwischen ist ein reiches palaeontologisches Material aus Schantung durch die Carnegie-Expedition zusammengetragen worden. Walcott, der derzeitige Direktor der nordamerikanischen geol. Landesanstalt, hat mir in dankenswerter Weise die Möglichkeit Offengelassen, meine entwicklungsgeschichtlichen Studien an den Trilobiten ans dem Museum in Washington fortsetzen zu können. In gleicher Weise hoffe ich, die Erlaubnis zu erlangen, die skandinavischen Trilobitenfaunen im Museum zu Stockholm nach entwicklungsgeschichtlichen Gesichtspunkten studieren zu dürfen. Die Ergebnisse dieser Untersuchungen werde ich nach einigen Jahren meinen Fachgenossen zur Kritik unterbreiten.