Original paper

Ein abnormer Mammutzahn aus Neusibirien.

Pohlig, Hans

Kurzfassung

Zur Begutachtung erhielt ich von Petersburg einen von M. Pawlow sehr gut abgebildeten Zahn der Expedition von Tolls aus Neusibirien, von dem angenommen war, daß er vielleicht einer noch unbekannten Tiergruppe angehörte. Indes erweist er sich sogleich durch die starke Zementhülle als Proboscidierzahn und durch die dünnen Schmelzwände als Mammutzahn, aber als ein ganz abnormer. Wahrscheinlich ist es das (ausnahmsweise einmal) isolierte Vorderende eines I. wahren Molaren, sonach ein überzähliger Zahn; die Schmelzlamellen liegen auch nicht hintereinander in Reihen, sondern es ist ein Haufen von ,Digitellen", zylindrischen Schmelzröhren, umeinander, wie es an den Hinterenden letzter Molaren nicht selten ist. Eine ähnliche, jedoch minder extravagante Abnormität eines Milchzahnes vom Mammut habe ich in meiner Monographie aus dem Dresdener Museum abgebildet.