Original paper

Ein montiertes Skelett von Labidosaurus hamatus Cope, einem Cotylosaurier ans dem Perm von Texas.

Broili, Ferdinant

Kurzfassung

In der Münchner paläontologischen Sammlung des Staates wurde im Laufe des August 1907, unter der Leitung des Schreibers dieser Zeilen, von dem Präparator Herrn Reitter mit großem Geschick ein Skelett von Labidosaurus hamatus Cope aufgestellt. Es ist der erste frei montierte Cotylosaurier aus dem Perm von Texas überhaupt und dürfte deshalb von allgemeinerem Interesse sein. Das Material, mit Hilfe dessen unser Skelett zusammengesetzt wurde - dasselbe hat eine Länge von ca. 65 cm und eine Höhe von 12 cm - wurde von dem bekannten unermüdlichen Sammler Herrn Chas. Sternberg in Lawrence City, Kansas, bei seiner ersten Expedition in die permischen Ablagerungen von Texas 1895 für unser Museum zusammengebracht. Es besteht aus den hauptsächlichsten Resten zweier Individuen vom Big Wichita Valley, Seymour, Baylor Co. Texas, die im Gegensatz zu den später (1901) gemachten Funden von Labidosaurus durch einen geradezu glänzenden Erhaltungszustand ausgezeichnet sind, da sie teils völlig ausgewittert auf dem Boden lagen, teils ohne Mühe von dem anhaftenden Muttergestein, einem weichen Ton, leicht befreit werden konnten. In einer früheren Arbeit: ,Permische Stegocephalen und Beptilien aus Texas", Palaeontographica 51 (1904), wurde dieses sowie weiteres im Jahre 1901 aufgesammeltes Material von Labidosaurus hamatus eingehend beschrieben, so daß eine wiederholte Besprechung an dieser Stelle nicht mehr notwendig erscheint; außerdem wurde auf S. 65 der nämlichen Abhandlung auf Grund der 1895 gemachten Funde und hauptsächlich eines weiteren ganzen Skelettes von einem guten Habitusstück vom Jahre 1901 eine etwas unbehilfliche Rekonstruktion gegeben.