Original paper

C. Exkursionen nach der Versammlung.

Beck, R.

Kurzfassung

I. Bericht über die Exkursion in das östliche Erzgebirge. An der Exkursion vom 9.-12. August nahmen 30 Mitglieder der Dresdner Versammlung teil. Am Sonnabend, den 8. August, hatte sich eine größere Anzahl dieser Teilnehmer nach Freiberg begeben, wo man den Abend gemeinsam im Brauhof-Salon verbrachte. Am Sonntag, den 9. August, wurde unter der Führung von Oberbergrat Prof. Dr. Beck und Oberbergrat Prof. Dr. Kolbeck die Kgl. Bergakademie besichtigt. In dem geologischen Sammlungssaal war eine Ausstellung von Belegstücken zu der aktuellen Gneisfrage bereit gemacht, die von Herrn R. Beck erläutert wurde. Neben den mineralogisch-geologischen Sammlungen und dem großen Lager verkäuflicher Mineralien, Gesteine und Petrefakten in der Kgl. Mineralienniederlage interessierten die Besucher auch die neu gebauten und modern ausgestatteten Institute für Hüttenkunde, Probierkunde, Metallographie und Markscheidekunde. Um 10 Uhr 28 Min. verließ man Freiberg unter Führung des Herrn Dr. C. Gäbert zur Fahrt nach Oderan. Es wurden zunächst die als Metzdorfer Glimmertrapp bekannten Sedimentärgneise genauer untersucht. Einer der früheren Beschreiber dieses Gebietes, Herr Landesgeologe Prof. Dr. Jentzsch, war während dieser Strecke mit bei der Partie. Mit großem Interesse wurden die Aufschlüsse an der Bahnlinie unweit der Metzdorfer Parkettfabrik betrachtet und diskutiert, wo schieferige Hornfelse im Kontakt mit Augengneis aufgeschlossen sind. Der Nachmittag war der Gegend von Olbernhau gewidmet, wo übernachtet wurde.