Original paper

Weiteres über floristische Differenzen (Lokalfärbungen) in der europäischen Carbonflora

Gothan, W.

Kurzfassung

Über diesen Gegenstand hatte Verf. schon früher in dieser Zeitschrift (Monatsber., Bd 69, 1907, S. 151-153; auch: Naturwissenschaftl. Wochenschr. vom 22. IX. 1907) einiges veröffentlicht. Obwohl diese Studien, deren Resultate geeignet erscheinen, die allgemein verbreitete Anschauung von der Homogenität der Carbonflora des nördlichen Typus auf große Strecken hin erheblich zu erschüttern, noch weit von einem einigermaßen abschließenden Stadium entfernt sind, hat sich doch manches Interessante in der Frage neu ergeben, so daß ein bedeutender Fortschritt gegen die früheren Mitteilungen vorliegt. Im folgenden sind, wie der Titel andeutet, meist nur die europäischen Carbonfloren berücksichtigt, also eines ziemlich beschränkten, kleinen Gebiets, und selbst auf diesem sind die Differenzen z. T. sehr auffallend. Die Darlegung der einschlägigen Verhältnisse wird nun in der Weise erfolgen, daß solche Arten und Artengruppen, bei denen ein lokalisiertes Vorkommen sicher, wahrscheinlich, oder bei denen wenigstens der Verdacht zu einer solchen Annahme naheliegt, der Reihe nach aufgezählt werden, unter Angabe des Vorkommens usw.; von der Beigabe von Abbildungen, die mir zur sicheren Begründung des Vorgebrachten und zur besseren Verständigung mit den Fachgenossen unerläßlich scheinen, sehe ich hier absichtlich ab, da alle oder fast alle erwähnten Arten, soweit irgendwie wünschenswert, in einer ausführlicheren Mitteilung über das Thema im Jahrb. der Kgl. Preuß. Geol. Landesanstalt abgebildet werden sollen; auch genauere Zitate habe ich hier zugunsten der Übersichtlichkeit dieser kurzen Darstellung meist vermieden und verweise auch in dieser Hinsicht auf die spätere Publikation.