Original paper

Nachtrag zu Callianassa Burckhardti J. Böhm.

Böhm, Johannes

Kurzfassung

In der Übersichtsliste der fossilen Callianassa-Arten, welche ich der Beschreibung von C. Burckhardti angefügt habe, wird in C. Seefriedi V. Ammon aus dem Eocän Togos nur ein Vertreter der Gattung von Westafrika angegeben. Es ist mir entgangen, daß Barrat von Glaß am Nordufer des Gabun-Aestuars das Vorkommen von Krebsscheren erwähnt, die an solche von Callianassa erinnern. Er weist die sie einschließenden Kalke auf Grund einer dem Inoceramus labiatus nahe verwandten Bivalve und eines dem Echinobrissus pseudominimus Per. et Gauth. sehr ähnlichen Echiniden dem Turon zu. Jedoch bereits zwei Jahre früher hat Kossmat die Fauna dieser Lokalität beschrieben, die betreffenden Arten als Inoceramus Baumanni und Echinobrissus atlanticus in die Literatur eingeführt sowie auf die auffälligen Beziehungen zum Turon und auch zum Senon anderer Länder hingewiesen.