Original paper

Nochmals zum Bett des Actinocamax plenus Blv.

Böhm, Johannes

Kurzfassung

Das Geologische Landesmuseum zu Berlin erhielt kürzlich eine Anzahl von Versteinerungen, die aus dem stark glaukonitreichen Mergel von Bilmerich in Westfalen stammen, und deren Vergesellschaftung mit Actinocamax plenus jeden etwa noch bestehenden Zweifel an dem cenomanen Alter dieses Cephalopoden - wofür deutsche, französische und englische Autoren bereits eingetreten sind - endgültig beseitigt und seinen Unwert als Zonenfossil außer Frage stellt. Die begleitenden Formen des Act. plenus sind u. a.: Schlönbachia varians Sow., Schi. Coupei Brongn., Scaphites aequalis Sow., Turrilites Scheuchzerianus Bosc., Ostrea (Alectryonia) carinata Lam., O. phyllidiana Lam., Ostrea hippopodium Nilss., Exogyra haliotoidea Sow., Terebratella Beaumonti D'arch., Spondylus striatuts Brongn., Inoceramus virgatus Schlüt., Cidaris vesiculosa Goldf. und Holaster carinatus Lam. Herr Kollege Dr. Bärtling teilt mir während des Druckes in dankenswerter Weise mit, daß er Act. plenus bei Haus Sevinghausen (Bl. Essen) zusammen mit Pecten asper Lam. und Alectryonia carinata Lam. gefunden hat. Es geht demnach Act. plenus durch das gesamte Cenoman in ähnlicher Weise wie Belemnitella mucronata V. Schloth. durch das Obere Senon.