Original paper

Über einige permo-carbonische Pflanzen von der unteren Tunguska (Sibirien).

Gothan, W.

Kurzfassung

Gelegentlich seines Aufenthalts am unteren Jenessei mit Herrn Sabeljeff hat Herr Dr. Ahlburg auch einige Pflanzenfossilien mitgebracht, über die wegen der allgemeiner interessanten Fragen, die sich daran knüpfen, eine kleine Veröffentlichung mir geboten erscheint. Es ist ein Material von etwas über ein Dutzend Platten, das nicht viel Verschiedenesenthält. In großer Masse - offenbar ein ganz gemeines Fossil an Ort und Stelle - treten die Blätter oder Blattstücke auf, die auf Taf. XVII dargestellt sind; es sind lang-lanzettliche dünne Blätter mit nicht sehr dicht stehenden Längsadern, die sich häufig gabeln: es ist der aus der Glossopteris-Flora bekannte Noeggerathiopsis-Typus; die Stücke von der Tunguska gleichen auf ein Haar diesen immer einzeln gefundenen Blättern, die in den unteren Schichten der Glossopteris-Flora in Indien, Australien, Süd-Afrika, Süd-Amerika (Süd-Brasilien und Argentinien) so bekannt sind. Da ein Auftreten von Noeggerathiopsis, einem unbestritten typischen Angehörigen der (älteren) Glossopteris-Flora am unteren Jenessei pflanzengeographisch das größte Interesse hätte, andererseits aber dieses gerade von Zeiller, der darin Cordaïten-Reste erblickt, durchaus abgelehnt wird, erscheint eine Auseinandersetzung über das Vorkommen am Platze. Die Flora von der unteren Tunguska ist bereits häufig Gegenstand der Aufmerksamkeit der Forscher gewesen. Die erste größere Mitteilung darüber gab Schmalhausen (Mém. Acad.impér.Sci.St.Pétersbourg, T. XXVII, Nr. 4, 1879) in einer Abhandlung, in der er auch Funde von dem weiter südlich gelegenen Bassin von Kuznesk am Nordhange des Altai und von der Petschora in Nord-Rußland bekannt machte: er erklärte diese Floren sämtlich für jurassisch; über die Kuznezker Flora, die anscheinend zu der von der Tunguska enge Beziehungen aufweist, finden sich schon in Tchihatcheffs voyage scientifique dans l'Altaï 1845 Beschreibungen und recht gute Abbildungen von Pflanzenresten. ...