Original paper

Zur Richtigstellung der Behauptungen des Herrn Lepsius über das norddeutsche Diluvium.

Gagel, C.

Kurzfassung

In seiner Antwort an mich ,Das marine Diluvium im norddeutschen Tiefland" (Diese Zeitschr. 1911, Monatsber. Nr. 3, S. 175 ff.) behauptet Herr Lepsius, ich hätte ihn über seine ,Auffassung des marinen Diluviums und der pflanzenführenden Diluvialschichten" befragt, und ich hätte seine früheren Ausführungen mißverstanden; er gibt demgemäß als Antwort eine erneute Darstellung seiner Ansichten über das Diluvium und darüber, wie er jetzt seine früheren Ausführungen verstanden wissen will. Die erste Behauptung des Herrn Lepsius steht im eklatantesten Widerspruch mit dem, was ich in ganz und gar nicht mißzuverstehender Weise habe drucken lassen! Ich habe Herrn Lepsius nirgends nach seinen Ansichten oder seiner Auffassung gefragt, die ich sehr wohl verstanden habe, sondern ich habe ganz detailliert aus der allgemein bekannten Literatur nachgewiesen, daß fast alle die von Herrn Lepsius behaupteten angeblichen ,Tatsachen" und sonstigen Angaben, auf die sich seine ,Theorie" stützt, soweit sie sich auf mir genauer bekannte Gebiete beziehen, unrichtig sind und im schroffsten Widerspruch mit allem stehen, was wir von gesicherter Tatsachenkenntnis über unser Diluvium besitzen, und ich habe Herrn Lepsius gefragt, auf welche (mir und meinen Kollegen unbekannten) Autoren und Schriften diese seine, von mir als unrichtig erwiesenen, tatsächlichen Behauptungen zurückgehen; ich habe gesperrt (S. 691) von Tatsachen, nicht etwa von irgendwie gearteten Deutungen und Auffassungen derselben geredet! Auf diese gar nicht mißzuverstehenden, präzisen Fragen ist Herr Lepsius die Antwort schuldig geblieben, ohne den mindesten Versuch einer Erklärung zu machen, und antwortet statt dessen auf etwas, wovon ich gar nicht geredet habe! ...