Original paper

Zur Kenntnis der Molasse und der Tektonik am nordwestlichen Bodensee.

Schmidle, W.

Kurzfassung

I. Das normale Molasseprofil: Die Molasse zerfällt in drei leicht unterscheidbare Abteilungen: Untere Süßwassermolasse (mu), Marine Molasse (mm) und Obere Süßwassermolasse (mo). mu und mo werden gewöhnlich als Süßwasserbildungen angesehen, Rollier (Nr. 19) sieht mu als marine Ablagerung an (vergl. Seite 533). 1. Die untere Süßwassermolasse, mu: Sie besteht aus Sandsteinen, Sanden und Mergelbildungen. Die Letzteren herrschen vor und sind vielfach durch helle (rote und gelbe) Farben ausgezeichnet. Kalkbänke fehlen, wenn man nicht die Süßwasserkalke, welche lokal an ihrer Basis auf dem Jura liegen, dazu rechnen will. Die Sande sind meist locker und nur stellenweise durch Kalk zu unregelmäßigen großen Wülsten und Knollen verbunden (Knauerbildungen). Sie bestehen in der Hauptsache aus Quarz-, Feldspat- und Glimmerkörnern. Rote und grüne Quarzkörner sind oft so häufig, daß sie den Sanden eine rötliche oder grünliche, oft auch gelbliche Farbe verleihen. An Fossilien wurden bis jetzt nur gefunden; 1. Ein Kiefer von Rhinoceros minutus (Cuv.) (Gutmann Nr. 18.) 2. Zerdrückte Planorben (Schill, Nr. 1). 3. Abdrucke von Schilfstengeln. 4. Unio sp.. Steinkohlenflöze, welche bald wieder auskeilen, kommen vor. Die Gesamtmächtigkeit ist unbekannt, jedenfalls größer als 100 m. Nach Schalch (Nr. 6) zerfällt sie: 1. in die Sandstufe, mu1, den untern Horizont; mächtige Mergel- und Sandlagen mit Knauerbildungen (Gundelstal bei Stahringen). 2. in die Mergelstufe, mu2, den oberen Horizont; reine, meist rot gefärbte Mergel welche oben durch die Sande der mm plötzlich abgeschlossen sind. 2. Die Marine Molasse, mm: Die Ausbildung der Sande ist wie bei mu. Als neuer charakteristischer Mineralbestandteil treten Glaukonitkörner auf (Schalch, Nr. 6). Es sind kleine, rundliche, in der Aufsicht schwarze oder grüne, in der Durchsicht grüne oder gelbgrüne Körner, die wie eingestreute Pulverkörner aussehen und den Sanden und Sandsteinen eine dunklere Farbe geben. ...