Original paper

Über den Salzgehalt der Nebengesteine an den norddeutschen Salzstöcken.

Harbort, E.

Kurzfassung

In meinem Vortrag über ,Neu- und Umbildungen im Nebengestein der norddeutschen Salzstöcke habe ich darauf aufmerksam gemacht, daß ganz allgemein die Nebengesteine einen mit der Entfernung vom Salzstock abnehmenden Salzgehalt besitzen. Der Salzgehalt betrage 2 Proz. und mehr. Diese letzte Angabe stützte sich zunächst nur auf vorläufige Feststellungen nach ganz roh ausgeführter Methode, indem ich eine größere Menge zerkleinerten Gesteines mit Wasser auslaugte, die erhaltene salzige Losung eindampfte und aus da Gewichtsdifferenz zu der obigen Schätzung gelangte. Inzwischen habe ich eine Anzahl Analysen anfertigen und den Chlorgehalt von den im Wasser löslichen Bestandteilen mehrerer Gesteins arten aus verschiedenen Teufen und Entfernungen von ein zelnen Salzstöcken bestimmen lassen. Die Analysen wurden von Herrn Dipl.-Ing. Dr. Heuseler, Chemiker der Geol. Landesanstalt, ausgeführt. Die Ergebnisse sind in der nebenstehenden Tabelle zusammengestellt. Zu den Analysen ist folgendes zu bemerken: 1. Die Bohrkerne, welche zu dem Analysenmaterial verwandt wurden, entstammen sämtlich aus Bohrungen, die mit Süßwasserspülung ausgeführt wurden. Der wirkliche Salzgehalt der Gesteine dürfte daher noch ein wenig hoher zu veranschlagen sein. 2. Die Gesteine wurden gepulvert, und der in Wasser lösliche Teil wurde extrahiert. Über den Gang der Untersuchung teilt Herr Chemiker Heuseler mir das Folgende mit: ,Es wurden 10 g der bei 110° getrockneten Substanz mit destilliertem Wasser ausgekocht, der Rückstand durch ein zuvor getrocknetes und gewogenes Filter filtriert und mit heißem Wasser gewaschen. Rückstand und Filter wurden in einem Wägegläschen wieder bei 110° getrocknet bis zur Gewichtskonstanz und gewogen. Die Losung wurde zu 250 ccm verdünnt, davon die Hälfte zur Bestimmung von Chlor-Ion mittels Titration mit 1/10n. Silbernitratlösung verwandt, die andere Hälfte zur qualitativen Prüfung auf Eisen, Aluminium, Calcium und Magnesium."