Original paper

Beiträge zur Morphologie und Genesis der permischen Salzlagerstätten Mitteldeutschlands

Seidl, Erich

Kurzfassung

Der Verfasser hat im Auftrage der Kgl. Preußischen Geologischen Landesanstalt in den letzten zwei Jahren eine geologische Bearbeitung der durch das Kgl. Solbergwerk Graf Moltke Schacht bei Schönebeck a. E. aufgeschlossenen permischen Salzlagerstätte und daran anschließend im Herbst 1912 die Untersuchung einer größeren Zahl von Aufschlüssen hannöverscher Kaliwerke vorgenommnn. Die wichtigsten Ergebnisse dieser Untersuchungen sind im folgenden kurz mitgeteilt. Die geologischen Verhältnisse des Graf Moltke Schachts bilden den Gegenstand einer besonderen monographischen Bearbeitung des Verfassers, während über die übrigen Aufschlüsse der permischen Salzvorkommen in Mitteldeutschland eine gemeinsame Arbeit des Verfassers mit Herrn Beyschlag im Erscheinen begriffen ist, die sich vorwiegend mit morphologischen Problemen befaßt. Aufschlüsse des Graf Moltke Schachtes: Der durch den Graf Moltke Schacht aufgeschlossene Teil der Salzlagerstätte des Oberen Zechsteins fällt in das Magdeburg-Halberstädter Becken, und zwar in den östlichen Teil der schmalen Schichtenplatte, die sich zwischen dem hercynisch (NW-SO) streichenden paläozoischen Faltenkern des Flechtinger Höhenzuges und der parallel zu diesem vom Tal der Oberen Aller über Gr.-Wanzleben und Gr.-Salze (s.w. von Schönebeck) verlaufenden Dislokationszone erstreckt. Aus dem durch Gr.-Salze und den Schacht gelegten Querschnitt (Fig. 1) geht hervor, daß in unserm Gebiet analoge Lagerungsverhältnisse herrschen wie zu beiden Seiten des Oberen Allertals. Die gesamte Schichtenfolge im Bereich der Schönebecker Triasplatte gibt Fig. 8 (Seite 131) wieder, während Fig. 2a ein besonderes Profil der permischen Salzlagerstättedaselbst vorstellt. Das letztere gleicht dem chemischen Aufbau nach vollkommen dem Staßfurter Normalprofil im Magdeburg-Halberstädter Becken. Es unterscheidet sich von diesem jedoch wesentlich durch die erheblich geringere Mächtigkeit des Stein- und Kalisalzhorizonts der Älteren Salzfolge.