Original paper

Beiträge zur Kenntnis der alttertiären Evertebraten-Fauna Ägyptens.

v. Klebelsberg, R.

Kurzfassung

Von seiner letzten ägyptischen Reise (Winter 1910/11) hat Herr Stromer v. Reichenbach neben der sonstigen paläontologischen Ausbeute auch einige Kollektionen alttertiärer Evertebraten mitgebracht, die er mir zur Bearbeitung übergab. Die Aufsammlungen erfolgten zwar nur gelegentlich und z. T. flüchtig, da sie aber teils Spezies enthalten, welche für die betreffenden Fundorte neu sind, teils für einzelne Gebiete einen besseren Nachweis der entsprechenden Schichten gestatten als er bisher möglich war, sind die Bestimmungen vielleicht der Mitteilung wert, wenn schon sie nichts prinzipiell oder wesentlich Neues bringen. Die bezüglichen geologischen Daten wurden mir von Herrn v. Stromer in entgegenkommendster Weise zur Verfügung gestellt. Die Fossilien stammen aus fünf verschiedenen Hauptgebieten; einmal dem Mokattam bei Kairo, dann von der Höhe Kibli el Ahram südlich der Gise-Pyramiden (südwestlich von Kairo), aus der Gegend des Gebel Homra es Schaijebûn (östliches Nil-Ufer gegenüber Aschment), dem Wadi Rajân und Bahr el Uâh; letztere beiden Gebiete durchwanderte v. Stromer zweimal (hin und zurück) gelegentlich seines Besuches der Oase Baharîje von Fajûm aus. Im Anschluß soll noch ein Fund des Sammlers Markgraf aus dem Bereiche des Kerûn-Sees (Fajûm) mitgeteilt werden. Alles erwähnte Fossilmaterial befindet sich in der Kgl. Bayrischen Paläontologischen Staatssammlung zu München. Am Mokattam bei Kairo lieferte die tiefste aufgeschlossene Stufe, der Steinbruch bei der altbekannten Lokalität Gamia Tingîje (Grabmoschee; vgl. u. a. Schweinfurth 1883, S. 733, Stufe A I e, Loc. XII; Blanckenhorn 1900, S. 419), eine Faunula, die neben gewöhnlichen Vorkommnissen, wie Cidaris cf. Itala Laube (vereinzelt), Porocidaris Schmiedelii Münst. (in Menge), Ostrea (Gryphaea) spez. aus der Gruppe der G. pharaonum Opph. (mehrfach), Fistulana cf. Aegyptiaca (May.-Eym.) Opph. (mehrfach) Calyptraea spez. indet. (3 Steinkerne), Natica longa Bell. (3 Steinkerne), Turbinella frequens May.-Eym. (1 Ex.), Ranina Bittneri Loerenthey (1 Ex.), Lobocarcinus Paulino - Württembergensis H. v. Meyer (mehrfach), Palaeocarpilius simplex Stoliczka (2 Ex.), , macrocheilus Desm. (mehrfach), Cancer Fraasi Loerenthey (1 Ex.), zwei Gastropodenspezies enthielt, welche für das ägyptische Tertiär neu erscheinen: Capulus Dubusi Cossm. et Piss, (1 Ex.; s. die paläontolog Bemerkung im Anhang), Pirula tricarinata Lk. (1 Ex.; s. paläontolog. Bemerkung).