Original paper

Die Fauna des Emschers bei Dortmund

Franke, Fritz

Kurzfassung

Die geologische Spezialaufnahme des Südrandes des Münsterschen Beckens seitens der Kgl. Preuß. Geol. Landesanstalt hat ein reges Interesse für die Stratigraphie und Paläontologie der westfälischen Kreide wachgerufen. Eine ganze Anzahl neuer Funde ist in den letzten Jahren gemacht worden, die noch zum allergrößten Teile der Bearbeitung harren. Unter diesen erregte die Fauna des Emschers nördlich von Dortmund mein besonderes Interesse aus verschiedenen Gründen. Zwei Ziegeleien bei Obereving und bei Derne - um diese beiden soll es sich im folgenden handeln -, die im Jahre 1913 durch meinen Vater als reiche Fundpunkte entdeckt und von ihm und einigen anderen Herren ausgebeutet wurden, lieferten ein reiches Material, welches zum allergrößten Teil der Kgl. Preuß. Geol. Landesanstalt in Berlin überwiesen wurde; ein kleiner Teil befindet sich in den naturwissenschaftlichen Museen von Dortmund und Essen und in den Privatsammlungen des Herrn Schulrats Woermann, des Herrn Lehrers Topp und meines Vaters. Der Umstand, daß, abgesehen von kleineren Notizen, seit den grundlegenden Arbeiten Schlüters kaum etwas über die Fossilführung des Emschers in Westfalen veröffentlicht worden ist, und seine Stratigraphie und die der westfälischen Kreide überhaupt in den letzten Jahren so große Fortschritte gemacht hat, ließ mir die Bearbeitung der Fauna wünschenswert erscheinen. Herrn J. Böhm, der in liebenswürdiger Weise mir die Bearbeitung dieser Fauna überlassen und mich durch seinen wertvollen Rat unterstützt hat, spreche ich an dieser Stelle meinen besten Dank aus. Zunächst dürfte eine kurze Charakterisierung der in Frage kommenden Schichten am Platze sein. In der Stadt Dortmund werden Schichten des Turons vom Brongniarti- bis zum Cuvieri-Pläner aufgeschlossen; letzterer erreicht seine Nordgrenze ungefähr in der Nähe des Hauptbahnhofs; nordlich davon wird bei Ausschachtungen der Emscher angetroffen, der bis in die Gegend der Station Preußen verfolgt werden kann. In der Ziegelei Robbert bei Lünen und der Ziegelei Flume südlich von Lünen treten bereits Schichten des Untersenons mit seinen leitenden Versteinerungen - Masurpites ornatus, Inoceramus balticus usw. - auf. ...