Original paper

Friedrich Karl August Tornau

Kaunhowen

Kurzfassung

Am Abend des 14. November erlag seiner in den Kämpfen bei Warschau erhaltenen schweren Verwundung in Breslau der Kgl. Bezirksgeologe Dr. Tornau, Oberleutnant d. L. im L.-J.-R. Nr. 10, Ritter des Eisernen Kreuzes. Friedrich Karl August Tornau wurde am 11. Januar 1877 in Berlin geboren. Nachdem er auf dem Königstädtischen Realgymnasium Ostern 1896 das Zeugnis der Reife erlangt hatte, widmete er sich, seiner Neigung zu den Naturwissenschaften folgend, dem Bergmannsberufe und leistete sein praktisches Jahr als Bergbaubeflissener im Bereiche des Oberbergamts Klausthal ab. Darauf studierte er bis zum Sommersemester 1901 an der Bergakademie und an der Universität Berlin und bestand im Juni d. J. die Referendarprüfung. Seine Neigung zur Geologie ließ ihn bereits während der Studienzeit neben Seiner Ausbildung für den bergmännischen Beruf auch die Beschäftigung mit der ihm am meisten zusagenden Wissenschaft nicht vernachlässigen, und so nahm er denn in den akademischen Ferien neben der Befahrung von Gruben auch regelmäßig an größeren Exkursionen in die geologisch wichtigen Gebiete des Harzes und Thüringens teil. ...