Original paper

Über einige fossile Insekten aus den Braunkohlenschichten (Aquitanien) von Rott (Siebengebirge).

Meunier, Fernand

Kurzfassung

1. Teil: Der Insektenfauna der oberen Oligocänschichten von Rott hatte schon seinerzeit L. v. Heyden u. Hagen vielfache Nachforschungen und eingehende Studien gewidmet; Schlechtendal hat gleichfalls einige Schaltiere, einige Käfer und mehrere gute Arten von heteropteren Hemipteren beschrieben. Schon im Jahre 1894 habe ich mich ebenfalls für die Fauna dieser Schichten interessiert und eine kurze, übersichtliche Notiz über die in der Krantzschen Sammlung zu Bonn sich befindenden Bibioniden herausgegeben. In Anbetracht des Zeitpunktes ihrer Veröffentlichung sind die Abhandlungen von v. Heyden jedenfalls sehr hervorragend zu nennen. Bei genauem und eingehendem Studium ist jedoch nicht zu leugnen, daß sowohl die Beschreibungen als auch die Abbildungen an Genauigkeit zu wünschen übrig lassen. Es soll damit jedoch keineswegs ein Vorwurf ausgesprochen sein, denn wir müssen stets bedenken, daß im Jahre 1870, als v. Heyden seine Abhandlungen schrieb, die Paläoentomologie noch in ihren Anfangsstadien begriffen war, und daß man erst von diesem Zeitpunkte ab allmählich einzusehen begann, wie wichtig und unentbehrlich die genaue Kenntnis der lebenden Formen für das Studium der fossilen Arten ist. Immerhin jedoch und trotz der vorhandenen Ungenauigkeiten werden die v. Heydenschen Abhandlungen stets als Grundlage dienen müssen für alles, was künftighin über die Insektenfauna von Rott und die rheinischen Oligocänschichten überhaupt besprochen werden wird. In der Sammlung des Herrn Bauckhorn aus Siegburg, der seit mehreren Jahren die Rotter Fossilien zu erwerben und mit großer Sorgfalt zu ordnen trachtet, habe ich außer einem außergewöhnlichen Stück, einem zur Familie der Apiden gehörigen Hymenopterus, 3 noch nicht beschriebene Fliegen-Arten vorgefunden. Beschreibung der Arten: 1. Dipteren. Dolickopodidae. Gattung: Gymnopternus Loew. v. Heyden hat diese Gattung nicht vorgefunden. Wiederholen wir hier zur kurzen Erläuterung, daß sich dieselbe von der Gattung Dolichopus nur durch das Fehlen der kleinen Makrocheten oder Dornen an den Metatarsen der Hinterbeine unterscheidet. Im baltischen Bernstein sind uns mehrere Arten der Gattungen Dolichopus Latr. u. Gymnopternus Loew erhalten geblieben. ...