Original paper

Über das Altersverhältnis der herzynischen und rheinischen Dislokationen

Grupe

Kurzfassung

In Aufsätzen der letzten Zeit über die postvariskischen gebirgsbildenden Vorgänge, die zum Aufbau unserer deutschen Mittelgebirge geführt haben, wird die Frage des Altersverhältnisses der herzynischen und rheinischen Dislokationen wieder mehr in den Vordergrund gerückt, und es wird dabei auf die alte v. Koenensche Ansicht von der grundsätzlichen Altersverschiedenheit der beiden Arten von Störungen zurückgegriffen, die unseren späteren tektonischen Arbeiten zufolge im allgemeinen als nicht mehr zu Recht bestehend galt. Ich nenne in erster Linie von diesen neueren Publikationen den in dieser Zeitschrift erschienenen Aufsatz Haarmanns ,Über Stauung und Zerrung durch einmalige und wiederholte Störungen" (s. unten) und sehe mich veranlaßt auf Grund meiner eigenen Erfahrungen und Beobachtungen zu diesem bereits in meinen früheren Arbeiten behandelten Problem erneut Stellung zu nehmen, mit deren Argumenten sich Haarmann bisher in keiner Weise abzufinden versucht hat. Ich möchte dabei das Problem vor allem von unserem neu gewonnenen Standpunkt beleuchten, daß die saxonische Faltung sich in einer Reihe einzelner Phasen abgespielt hat, und dasselbe namentlich daraufhin prüfen, ob und inwieweit diese einzelnen Phasen besondere Beziehungen zu der einen oder anderen Art der Störungen erkennen lassen. Das gemeinsame Auftreten der herzynischen (südostnordwestlichen) und rheinischen (südnördlichen) Störungen im Bau unserer deutschen Mittelgebirge, ihre mehr oder weniger starke Vergitterung ist ja zur Genüge bekannt, mögen wir gemäß der älteren Auffassung die einzelnen Verwerfungen, bzw. Überschiebungen als tektonische Leitlinien ansehen oder mögen wir mit Beyschlag und Stille die Sättel und Mulden als die maßgebenden Elemente unseres ,Bruchfaltengebirges" betrachten, aus denen heraus sich als extreme Formen der Faltung, und zwar einerseits der ,Dejektivfaltung" die hessischen Gräben, andererseits der ,Ejektivfaltung" die nordhannoverschen Horste, speziell die Salzhorste entwickeln. ...