Original paper

Erläuterung zu einer Strukturkarte des Osnabrücker Landes

Haack, W.

Kurzfassung

Daß Osnabrücker Land gehört, soweit es Gebirge ist, der ,nordwestfälisch-lippischen Schwelle" an, die im S begrenzt wird von den schmalen Bergzügen des Osnings, im N von dem noch schmaleren und niedrigeren Wiehengebirge, die beide herzynisch streichen. Auf dem Kärtchen erkennen wir zwei Haupt-,Achsen", die ,Osning-Achse" und die ,Piesberg-" oder ,Piesberg-Pyrmonter Achse". Der Osning ist in seiner typischen Ausbildung, wie er sie von seinem SO-Ende bis Borgholzhausen zeigt, nach Stilles Auffassung bekanntlich ein Sattel mit steil aufgerichtetem bis überkipptem, aus Kreide bestehendem Südflügel und auf diesen überschobenem, aus Trias zusammengesetztem Nordflügel. Dieser Überschiebung spricht Stille neuerdings auf Grund der Tiefbohrung von Nieder-Barkhausen sogar deckenartigen Charakter zu, und die früher von ihm als Zerrungsgraben gedeutete ,Haßbergzone" erscheint ihm nunmehr als ,Fenster" in der überschobenen Triasdecke. Wenn nun auch m. E. das Bohrprofil und damit auch die Haßbergzone sich in ziemlich ungezwungener Weise anders ausdeuten lassen, müssen dort starke tangentiale Kräfte auf alle Fälle geherrscht haben, denn ohne bedeutende Überschiebungen kommt man nicht aus. Ganz anders hier im Westen: Die Überkippung des Südflügels finden wir nur bis Iburg, und auch auf dieser Strecke nicht überall; der nördliche ist, soweit man von einem Flügel überhaupt noch sprechen kann, ganz abweichend gebaut und oft kaum noch überschoben. Andererseits stellen sich nun auch unzweifelhafte, sehr kräftige Zerrungserscheinungen ein, wie das z.B. der mit Schollen von Karbon bis Neokom gefüllte Graben am Südhang des karbonischen Hüggels zeigt. Der westliche Osning-von Borgholzhausen ab gerechnet -, läßt sich wieder in zwei Unterabschnitte teilen, deren Grenze eine N-S verlaufende Störungszone O Hagen ist. Östlich von dieser sehen wir die Kreide auch auf dem Nordflügel sich ausbreiten, während im W nur kleine Schollen davon vorhanden sind. ...