Original paper

Den Bau des Rheinischen Schiefergebirges

N. Tilmann

Kurzfassung

Die Entwicklung der Sedimentation im rheinischen Gebirge während des Paläozoikums läßt erwarten, daß auch in diesem Gebiet wie in anderen Teilen des variszischen Gebirges ein Überschiebungsbau sich vorfindet. Obgleich tektonischen Beobachtungen bei dem heutigen Zustand des Gebirges enge Grenzen gezogen sind, lassen in den südlichsten Teilen des Gebirges regionale Überschiebungen, starke tektonische Inanspruchnahme der Gesteine, auch Faziesdifferenzen, die sich an gewisse tektonische Linien knüpfen, auf starken Zusammenschub und alpine Struktur schließen. Sie sind hier gebunden an die altkarbonische Gebirgsbildung und kennzeichnen einen Überschiebungsbau, als dessen Ausgangspunkt die nördlichen Teile des oberrheinischen alten Gebirges betrachtet werden müssen. ...