Original paper

Über eine geologisch-tektonische Übersichtskarte des rheinischen Schiefergebirges

Paeckelmann, Werner

Kurzfassung

Die Herstellung einer geologischen Übersichtskarte des rheinischen Schiefergebirges kommt einem seit vielen Jahren fühlbaren Bedürfnis entgegen. Die erste Anregung zur Anfertigung einer derartigen Karte erhielt der Verfasser im Jahre 1923 gelegentlich des Versuches, sich an Hand des von Dechenschen Kartenwerkes der Rheinprovinz und der Provinz Westfalen ein. Bild über den Faltenbau des östlichen Schiefergebirges zu machen. Der Versuch mißlang. Erst die Zusammenstellung der zerstreuten Unterlagen, die sich seit von Dechens Zeiten in der Literatur und in den Archiven angesammelt haben, erlaubte die Herstellung eines Kartenbildes, das für eigene Arbeiten als Grundlage dienen konnte. Dieser erste Entwurf umfaßte nur den Nord- und Nordostsaum des Gebirges.-Anfang 1924 erhielt ich darauf hin den Auftrag, für den neu herzurichtenden Devonsaal des Museums der Preußischen Geologischen Landesanstalt eine Übersichtskarte des ganzen rechtsrheinischen Schiefergebirges zu bearbeiten. Dank der Unterstützung, die ich bei meinen im rheinischen Gebirge arbeitenden Kollegen fand, konnte ich eine derartige Karte bis zum Sommer 1925 im Entwurf fertigstellen und gelegentlich der Tagung unserer Gesellschaft in Münster vorlegen. Dort erhielt ich eine Reihe von dankenswerten Anregungen und Unterlagen zur Verbesserung bzw. Vervollständigung; bei der Umarbeitung und Reinzeichnung, die der Drucklegung der Karte noch einmal vorausgehen mußten, wurden diese Anregungen nach Möglichkeit verwertet. Die beiden ersten Blätter der Karte, die nunmehr im Verlage der Preußischen Geologischen Landesanstalt erscheinen, umfassen das östliche Schiefergebirge, von der Lippemulde des Ruhrgebietes im Nordwesten bis zum Taunusrand bei Frankfurt a. M. im Südosten und vom nordöstlichen Gebirgsrande bei Warburg bis zum Fuß des Hochwaldes im Südwesten. Die beiden westlichen Blätter, deren Bearbeitung noch aussteht, werden die Westeifel, das Aachener Gebiet und die gesamten Ardennen zur Darstellung bringen. ...