Original paper

Über die Entstehung von Schichtung

Wepfer, E.

Kurzfassung

Nach dem Rieckeschen Prinzip von der Losung bzw. dem Wachstum von Kristallen in eigener gesättigter Lösung unter gerichtetem Druck müssen in Sedimenten Lösungsbahnen in horizontaler Richtung entstehen, die im Sprachgebrauch ,Schichtfugen" genannt werden. Beobachtungen von F. Schoo in der holländischen und helvetischen Kreide, von W. Spitz und dem Vortragenden im süddeutschen Jura bestätigen die nachträgliche Natur zahlreicher Schichtungen. Die Deformation von Fossilien in tektonisch ungestörten Gebieten wird als weiterer Beweis dieser nachträglicher ,Auslaugungs-Diagenese" der Sedimente angesprochen; ihr Ausmaß schließt die Erklärung als mechanische Verdrückung völlig aus.