Original paper

Zur Kenntnis der Devon-Karbon-Grenze in Deutschland.

Schindewolf, O. H.

Kurzfassung

I. Einleitung und Zielsetzung: Seit einer Reihe von Jahren ziehen sich in unerquicklicher Weise tiefe Meinungsverschiedenheiten durch die Literatur, welche die Devon-Karbon-Grenze und mannigfache damit zusammenhängende Fragen betreffen. Die Präfossley-Faltung, Fossley-Transgression, die Stellung der Gattendorfia-Stufe, die Étroeungt-Frage und Culm-Transgression sind u. a. die kurzen Schlagworte für solche Probleme, über die bisher eine einheitliche Auffassung nicht zu erzielen war und die bis auf den heutigen Tag strittig geblieben sind. Die hinsichtlich dieser Punkte oft recht weit auseinandergehenden Deutungen sind teils in Beobachtungsfehlern, teils in einer sehr verschiedenartigen Bewertung des vorliegenden Beobachtungsstoffes begründet. Es soll im folgenden versucht werden, diese Tatsachen und, soweit möglich, auch deren innere Bedingtheit klar herauszuarbeiten. Um auch Fernerstehenden über die hier in Frage kommenden Probleme ein eigenes Urteil zu ermöglichen, das bei der seither geübten Diskussion von Einzelfragen wohl kaum zu gewinnen war, gebe ich hier im Zusammenhang einen Gesamtabriß aller die Devon-Karbon-Grenze betreffenden Fragen, zunächst das Beobachtungsmaterial vorlegend und dann zu dessen Deutung schreitend. Zahlreiche neugewonnene Gesichtspunkte lassen mich jetzt verschiedene der hier berührten Probleme und vielfach auch die tieferen Gründe für die oft verschiedenen Gesichtswinkel bei der Tatsachenausdeutung in hellerem Lichte sehen als bisher. Sie geben mir weiterhin auch die Hoffnung, daß es nunmehr gelingen wird, über manche der Punkte eine Verständigung zu erzielen, in deren Auffassung bisher unüberbrückbare Gegensätze zu bestehen schienen. Das gesteckte Programm erfordert also zunächst die Analyse einer bestimmten Auswahl des Beobachtungsmaterials. Wir werden mit der Behandlung zweier grundlegender Profile, nämlich des von Gattendorf und Drewer, beginnen. Im Anschluß daran werden wir die Hauptfaunenelemente der Gattendorfia-Stufe kurz betrachten und zu einem schlüssigen Urteil über die Altersstellung dieses bisher zwischen Devon und Karbon pendelnden Horizontes zu gelangen suchen. ...