Original paper

Höfingen - Schloß Solitude

Bräuhäuser, M.

Kurzfassung

Die Wanderung begann im Glemstal, dessen Steilhänge hier im Hauptmuschelkalk (Nodosusschichten) eingeschnitten sind. Die nahen großen Aufschlüsse zeigten die graublauen tonigen Kalke der Nodosusschichten und die hier etwa 5-7 m mächtige ,Dolomitische Region" (,Trigonodus-Dolomit") des Hauptmuschelkalks. Die z. T. von tiefem Löß überdeckte Hochfläche bei dem Dorfe Höfingen ist von Lettenkohle mit eingeschaltetem grauen, glimmerreichem Lettenkohlensandstein gebildet. Der Aufstieg auf die nahen, in der Landschaft auffällig scharf hervortretenden Keuperhöhen bei Leonberg gab am Engelberg Gelegenheit, Schilfsandstein, Untere Bunte Mergel mit Gipslagen (,Berggips"), Kieselsandstein und Obere Bunte Mergel zu sehen. ...