Original paper

Zur Entstehung des Erdöls in Nordwestdeutschland

Kauenhowen, W.

Kurzfassung

Die Sedimentation vom Mündermergel bis zum Wealden einschließlich steht unter dem Einfluß zweier Landgebiete: Der Hildesheimer Halbinsel im Osten und des Münsterschen Landvorsprunges im Westen. Im Wealden bedingen diese Festlandsgebiete die Aufschüttung zweier zungenförmiger, sandiger, nach Norden zu auskeilender Schuttkegel, mit deren Verbreitung und Mächtigkeit die der Wealdensteinkohlen parallel läuft. Die Verbreitung des norddeutschen Purbecks ist durch paläogeographische Verhältnisse auf das Gebiet der Einbecker Bucht beschränkt. Das Auftreten von. Kieselschiefergeröllen um die Hildesheimer Halbinsel herum macht es im Verein mit den übrigen Sedimentationsverhältnissen sehr wahrscheinlich, daß im Hinterlande der Hildesheimer Halbinsel, möglicherweise im Gebiete des Harzes, zur Wealdenzeit paläozoische Gesteine zu Tage traten. ...