Original paper

Die Harzschwelle zur jüngeren Zechsteinzeit

Grupe, O.

Kurzfassung

1. Der den oberen Abschluß des Salzlagers des Werratypus bildende hessisch-thüringische Plattendolomit, das zeitliche Äquivalent des Hauptanhydrits im Staßfurter Lagertypus, erscheint von neuem wieder am südlichen und westlichen Harzrande, aber nur in ganz sporadischer Entwicklung als besondere dolomitische Fazies in der Oberregion des ,Jüngeren Gipses", bzw. im Untergründe seines Muttergesteins, des Hauptanhydrits. Dieses plötzliche und neue Auftreten des Plattendolomits spricht in seiner Eigenschaft als Rand- oder Uferbildung des Hauptanhydrits für eine Harzschwelle, die außerdem die klastischen, d.h. sandigtonigen Gemengteile des Plattendolomits geliefert haben muß und damit in ihrem Kern eine Inael gebildet haben dürfte. ...