Original paper

Vorlage einer magnetischen Störungskarte von Europa

Nippoldt, A.

Kurzfassung

Es wurde über vier Karten berichtet, deren Zweck es ist, die Verteilung des erdmagnetischen Feldes in Europa zum erstenmal in Zusammenhang über alle politischen Grenzen hinüber wiederzugeben. Insbesondere wurde eine dieser Karten besprochen, welche die mit dem geologischen Bau der Erdrinde verbundenen magnetischen Anomalien darstellt, die sogen magnetische Störungskarte. Der Zusammenhang zwischen Geologie und Erdmagnetismus ist nach Ausweis der Karte ein sehr inniger, indem in erster Linie das kristalline Gestein und in zweiter die Ergußgesteine als die Hauptträger der Anomalien auftreten. So kann die Störungskarte den Geologen als ein brauchbares Material für die Erforschung der Tiefenverhältnisse der Erdrinde vorgeschlagen werden.