Original paper

Zur Frage der Harzschwelle im Oberen Zechstein. (Diskussionsbemerkung zum Vortrage des Herrn Stille über die Umrandung der permischen Salzablagerungen.)

Grupe, O.

Kurzfassung

Die Ausführungen des Herrn Stille über die Umrandung der permischen Salzablagerungen lassen die von mir für diese Periode angenommene Harzschwelle, bzw. Harzinsel unberücksichtigt, an der ich aber trotz des anscheinend ablehnenden Standpunktes des Vortragenden festhalte. Es ist doch auffallend, daß in den verschiedenen Horizonten der Salzlagerstätte in der Umgebung des Harzes sich immer wieder Erscheinungen und Bildungen geltend machen, die auf eine Untiefe oder die unmittelbare Nähe festen Landes, d.h. eine Harzschwelle, bzw. Harzinsel hinweisen. Bemerkenswert ist zunächst die - schon von Fulda betonte - geringe Entwicklung des Älteren Steinsalzes im Südharz- und Westharzgebiet, das am Ohmgebirge im Bereiche der hier an den Harz herantretenden alten mitteldeutschen Hauptschwelle bei sonst intakter Beschaffenheit der hangenden Salzhorizonte vollkommen auskeilt und das eine stärkere Verflachung des Salzsees am Harzrande oder mit anderen Worten eine Harzschwelle anzeigt. Desgleichen weist die starke Verunreinigung der Kaliregion in allen Eichsfeldlagerstätten durch Tonmittel, die südwestlich des Harzes in den Grubenfeldern des hannoverschen Eichsfeldes oft sogar den Hauptbestandteil der Lagerstätte ausmachen und auf die Umgebung des Harzes beschränkterscheinen, auf den Harz als Lieferanten der tonigen Substanzen hin. Besonders maßgebend für das Problem der Harzschwelle ist sodann das wenn auch nur sporadische Wiedererscheinen des Plattendolomits in der weiteren Umgebung des Harzes, der im unmittelbaren Hangenden des Jüngeren Gipses, also des vergipsten Hauptanhydrits gelegentlich - so in der Umgebung von Herzberg und andererseits im Kyffhäusergebiet - in Gestalt von 10 m mächtigen, fossilführenden, plattigen dolomitischen Kalken entwickelt ist und dabei mit dem liegenden Jüngeren Gips durch Zwischenschaltung von Rauchwacken sich faziell verzahnt. ...