Original paper

Die junge Tektonik und Morphologie des Kalkalpenrandes bei Wien

Bobies, C. A.

Kurzfassung

Der Vortragende berichtet über seine Studien am Westrande des Wiener Beckens. Die Augensteinablagerungen reichen bis nahe an die Beckenfüllung, die aus helvetischen, tortonischen, sarmatischen und pontischen Sedimenten zusammengesetzt ist. Das heutige Landschaftsbild ist im wesentlichen auf die pontische Zeit zurückzuführen, nur vereinzelte Züge lassen eine ältere Anlage erkennen. Das letzte Stadium der Wasserbedeckung im Wiener Becken, der Rückzug des pontischen Sees, wird mit einer Reihe von Kerben verknüpft, die im Ufergebiet auf weite Erstreckung hin verfolgt werden können. ...