Original paper

Der Vulkan Avatschinsky in Kamtschatka und die Produkte seines Ausbruches vom 28. März 1926.

Nowograblenow, P.; Tschirwinsky, P.

Kurzfassung

Der Vulkan, liegt im östlichen Teile der Halbinsel Kamtschatka, 34 km von der Stadt Petropawlowsk entfernt. Sein Gipfel hat eine Meereshöhe von 2788 m. Im XVII. Jahrhundert haben die Bussen ihn schon als tätig erkannt. Der erste russische Erforscher von Kamtschatka Krascheninnikow hat einen großen Ausbruch dieses Vulkans im Jahre 1737 notiert. Seit diesem Jahre hat man angefangen, die Ausbrüche zu registrieren. Über 40 Jahre haben sich die Ausbrüche wiederholt, aber erst am 27. Juli 1827 geschah einer der größten Ausbrüche. Seitdem hat der Vulkan einen Wallhang, seine Caldera (Somma) ist im SO und SW durchbrochen und lava d'aqua (am Berge sammelt sich immer sehr viel Schnee, Firn und Eis an, die bei einem Ausbruch schmelzen) ist mit Lapilli, Sand und Asche auf mehr als 35 km geflossen und hat die Küste erreicht. Seit 1828 haben sich acht Ausbrüche ereignet, deren vorletzter im Jahre 1909 erfolgte. Nach 17jähriger Ruhepause hat der Awatschinsky-Vulkan seine Tätigkeit vom 28. März bis 5. April 1926 wieder stark aufgenommen. Heftige Explosionen begleiteten seinen letzten Ausbruch. Der Erstgenannte der beiden Verfasser ist bereits am 30. bis 31. März mit Hunden zu dem Vulkan gefahren und hat erstarrtes Material noch in heißem Zustande gesammelt (unsere Nummern bezeichnen die Stücke, die auch im Museum des Gymnasiums in Petropawlowsk aufbewahrt sind). Am 28. März lieferte der Vulkan nach sieben starken Explosionen während drei Stunden etwa 60 Millionen Kubikmeter Auswurfsmassen, die auf festes Land gefallen sind, abgesehen von etwa 10 Millionen Kubikmeter, die der Ozean begraben hat. Man konnte sehen, daß Dämpfe und Gase mit vulkanischer Asche beladen, etwa 50 km von tätigen Kratern entströmten und daß nach den Explosionen pinienartige Bildungen bis auf 17 km Höhe in die Atmosphäre emporstiegen. Die Eruptionen des 28. März und der späteren Tage waren von vulkanischem (liparischem) Typus: viel lose Produkte, unbedeutender glutzäher Lavastrom, Krustenbomben usw. ...