Original paper

Erdöl und Schlammkegel bei Baku.

Schreiter, R.

Kurzfassung

Der Vortragende hat die Erdölfelder Bibi-Eibat, Balachany-Ssabuntschy- Romana und Ssucharany im August und September 1928 gesehen und im Gebiet der Schlammbecken, Schlammsprudel und Schlammkegel mehrere Schlammkegel besucht und bestiegen. Im Gebiet von Baku läßt sich eine bogenförmig hinziehende Antiklinale mit einem Durchmesser von etwa 20 km erkennen. Südlich von Baku verläuft noch innerhalb des Faltenbogens eine innere Falte, der das Erdölvorkommen von Bibi-Eibat, 4 km südlich von Baku angehört. Eine paläogeographische Analyse würde bei Baku wertvolle Ergebnisse zeitigen. Die Ölführung hält sich zunächst an oligozäne Schichten und zwar an Cedroxylon-Schichten (Maikop-Schichten), Lamna- und Amphisyle-Schichten, sowie Maikop-Schichten, die in Gestalt von Tonen und von kieselig-sandigen Schichten ausgebildet sind. ...