Original paper

Über Salzstöcke in Süd-Persien

Fulda, E.

Kurzfassung

Das südpersische Salzgebirge gehört wahrscheinlich dem Unterkambrium oder einer noch älteren Formation an. Der horizontale Querschnitt der südpersischen Salzstöcke beträgt durchschnittlich 40 qkm, also wesentlich mehr als der Querschnitt der sonst bisher bekannt gewordenen Salzstöcke. Die Salzberge sind stark verkarstet und enthalten häufig Naturschächte und Naturstollen, aus denen Solbäche entspringen. Einige Salzstöcke steigen unmittelbar aus dem Meere als Inseln auf, ohne der Abrasion zum Opfer gefallen zu sein. An anderen Stellen zeigen die Tertiärschichten am Rande der Salzstöcke steile Aufriehtung in schmaler Zone.