Original paper

Stratigraphie und Paläontologie des Obermiozäns und Pliozäns der Muntenia (Rumänien).

Krejci-Graf, K.;Wenz, W.

Kurzfassung

- Paläontologischer Teil. (Von W. WENZ.) - Gastropoda: Fam. Lymnaeidae. Genus Radix MONTFORT, 1810. Radix sp. Die vorliegenden Stücke aus dem Mäot und Unterpont sind durchweg wenig günstig erhalten und z. T. deformiert, so daß eine sichere Bestimmung bzw. ein Vergleich mit den bisher beschriebenen Formen nicht möglich erschien. Mäot (Leptanodonten-Sch.): Bucea bei Câmpina, Schacht I in 274-286 m Teufe nicht selten aber fast stets mehr oder weniger verdrückt. Mäot (Moldav): Isvorul de la Vine (Blatt Tisau, Jud. Buzeu), S. H. 420, zwischen H. 564 und P. Pietrosa. Ein nicht völlig erwachsenes Stück. U. Pont: Sarata, Valea Pacurei Mare (Bl. Gura Niscovulu, Jud. Buzeu). Ein etwas gedrücktes Stück. Genus Velutinopsis SANDBERGEU, 1875. Velutinopsis cf. velutina (DESHAYES). - Taf. 1 Fig. 1. 1838 Limnaea velutina, DESHAYES. - Mém. Soc. Géol. France (1), 3, S. 64, Taf. V, Fig. 12-14. 1923 Velutinopsis velutina, WENZ. - Fossilium Catalogus 1, 21, S. 1326. Dort auch die weitere Literatur. Nur ein ziemlich vollständig erhaltenes Stück, dessen Umgänge etwas rascher zunehmen als bei denen von Taman. Auf dem innersten beobachtet man außer den feinen Anwachsstreifen eine ganz schwache regelmäßige Wellung der Schale, die nach außen undeutlich wird und schließlich gänzlich erlischt. Trotz dieses etwas abweichenden Verhaltens möchte ich das Stück wenigstens vorläufig bei velutina belassen. Ob eine besondere Art vorliegt, könnte nur durch weiteres Material von diesem Fundort entschieden werden, da gerade bei diesen sehr veränderlichen Formen größere Serien notwendig sind; auch scheint mir eine weitgehende. Zersplitterung der Formen verfehlt, die weder in paläontologischer noch in stratigraphischer Hinsicht Vorteile bringt. Pont: Apostolache (Bl. Apostolache, Jud. Prahova). Genus Valenciennesia ROUSSEAU, 1842. Valenciennesia annulata ROUSSEAU. 1842 Valenciennensis annulatus, KOUSSEAU in DEMIDOFF. - Voyage dans la méridionale I, S. 791, Taf. III, Fig. 7-7b. 1923 Valenciennesia annulata, WEXZ. - Fossilium Catalogus I, 21, S. 1328. Dort auch die weitere Literatur. 1927 Valenciennesia annulata, WENZ. - Centralbl. Min. 1927, S. 422. Valenciennesia annulata wurde bereits mehrfach aus dem rumänischen Unterpont erwähnt; doch scheint bisher nur mäßig erhaltenes Material vorgelegen zu haben. Diesem Umstand ist es auch wohl zuzuschreiben, daß TEISSEYKE die Stücke zu Valenciennesia reussi NEUMAYK stellte. Das reiche und zum Teil sehr gut erhaltene Material, das nunmehr von zahlreichen Fundorten vorliegt und sowohl Jugendformen als auch völlig erwachsene Stücke umfaßt, zeigt, daß auch hier die südrussische Form vorliegt.