Original paper

HAARMANN'S Oszillationstheorie.

Lehmann, KARL

Kurzfassung

Ich habe das neue Buch von HAARMANN mit besonderem Interesse vom Standpunkt des praktischen Geologen und des Bergmannes aus studiert. Davon ausgehend messe ich dem HAARMANN'schen Buche sehr große Bedeutung bei, weil es geeignet sein dürfte, eine gewisse Klarheit in dem Streit der tektonischen Meinungen zu schaffen. Es ist für die praktischen Bedürfnisse sehr bedauerlich, daß sich die wissenschaftlichen Tektoniker immer noch nicht in den Grundfragen haben einigen können, wo es gelungen ist, in stratigraphischen Fragen schon längst zu gemeinsamen Auffassungen zu kommen, ja sogar gewisse bedeutungsvolle Fragen zu normen. Ich verweise auf die Arbeiten des Geologen-Kongresses in Heerlen und auf die bedeutsamen Veröffentlichungen von BÄRTLING und OBERSTEBRINK. Die tektonischen Fragen sind nun für den Bergbau von noch größerer Bedeutung als die stratigraphischen und deshalb geht es auf die Dauer nicht an, daß man sich noch nicht einmal über die Grundbegriffe der Tektonik einig ist. Wenn man sich heute noch darüber streitet, ob bei Entstehung von Sprüngen überhaupt Zerrung mitgewirkt hat, und wenn mau heute noch erlebt, daß fast jeder Forscher neue tektonische Begriffe prägt, dann ist das auf die Dauer nicht zu ertragen. M. E. sind die tektonischen Forschungen so weit gediehen, daß man sich bei einigermaßen gutem Willen in den maßgeblichen Kreisen sehr wohl einigen könnte. Die Brücke zu dieser notwendigen Verständigung hat nun, wie mir scheint, HAARMANN mit seinem neuen Buch geschlagen, und darin erblicke ich den allergrößten Wert. HAARMANN hat als praktischer Geologe sehr oft mit Zirkel und Maßstab arbeiten und sich so gezwungenermaßen von den sonst sehr beliebten Spekulationen fernhalten müssen. Als verdienstvoll finde ich, daß er darauf verzichtet hat, besondere neue Theorien aufzustellen, er vielmehr mit geschickter Hand die vielen vorhandenen Lehrmeinungen, die sicherlich alle für sich sehr wertvoll sind, zusammenfaßt zu einem Gesamtbild der Tektonik. Über Einzelheiten kann man natürlich geteilter Ansicht sein. ...