Original paper

'War Deutsch-Südwestafrika im Archaikum vereist? - Ein Vorkommen von zerquetschten und geschrammten Geröllen bei Otjihaenamaparero im Hereroland mit, einem Ausblick auf Norddeutschland.'

Heinz, R.

Kurzfassung

Bei Otjihaenamaparero ist in der Waterberglinie der dem Stormberg angehörige Etjo-Sandstein von der Marmor-Serie überschoben. Zwischen beiden befindet sich eine (vielleicht glaziale) Ablagerung, bestehend aus einer Grundmasse und zahlreichen Gerollen, die vorzugsweise der Marmor-Serie entstammen. Diese sind häufig zerquetscht und geschrammt. Die Zerquetschung ist auf die Überschiebung zurückzuführen, ebenso wahrscheinlich die Schrammung. Das Alter dieser Ablagerung dürfte vielleicht Dwyka sein. - Daraus ergibt sich die Frage, ob der von GEVERS aus den Chuos-Bergen beschriebene, in einem ganz übereinstimmenden Schichtenverbande liegende Tillit wirklich archäisch ist und ob nicht auch hier eine umgekehrte Lagerung und damit ein jüngeres Glazial vorliegt. ...