Original paper

Die Verfolgung der goldführenden Witwatersrandschichten nach Südwesten.

Lotz, H.

Kurzfassung

Es wird über die Studien von R. KRAHMANN berichtet, der, seit 1930 in Johannesburg tätig, eine bis dahin nicht beachtete Magnetitschicht unter den Mainreef-Schichten als Anhalt für seine Beobachtungen mit dem Variometer benutzte, wodurch die weitere Ausdehnung der Goldlagerstätte über das bis jetzt gebaute Gebiet um 60 km nach Südwesten wahrscheinlich wird. Falls die bereits begonnenen Bohrungen genügende Goldgehalte im Mainreef ergeben, wird die Lebensdauer des dortigen Bergbaues erheblich verlängert.