Original paper

Folgerungen zur Entstehung der Steinkohle aus einem petrographisch-mikrochemischen Vergleich ihrer Gefügebestandteile.

POTONIÉ, R.

Kurzfassung

Der Vitrit der Gasflammkohle (Flöz Bismarck) und Flammkohle (Flöz R) des Ruhrgebietes zeigt (an je einem festen Entnahmepunkt für die Proben) nicht nur petrographisch, sondern auch chemisch einige Eigenschaften, die dafür sprechen, daß der Vitrit aus wohlerhalten eingebetteten Pflanzenteilen (namentlich Holzresten, aber auch krautigen Pflanzenteilen) hervorgegangen ist. Er unterscheidet sich nämlich vom Durit: 1. durch höheren Wassergehalt, 2. durch Abgabe flüchtiger Bestandteile, beginnend bei schon niedrigerer Temperatur als beim Durit, 3. durch mineralische Bestandteile, die wesentlich von denen des eingebetteten Pflanzenrestes herrühren. ...