Original paper

Über die Durchlässigkeit von Gesteinen.

RÖHRER

Kurzfassung

Ausgehend von dem Problem der hygienischen Zuverlässigkeit von Quellen kam ich zu der Frage, welcher Anteil an der Durchlässigkeit von Gesteinen der Klüftung und welcher der Porosität zukommt. Gewöhnlich wird in solchen Fällen das Porenvolumen des Gesteins als Unterlage zur Beurteilung herangezogen. Indessen ist dagegen einzuwenden, daß der Durchflußwiderstand nicht vom Porenvolumen allein abhängt, sondern, daß die Beschaffenheit der Poren, insbesondere ihr mittlerer Durchmesser stark ins Gewicht fällt. Um diese Verhältnisse zu untersuchen, habe ich in einem dazu besonders konstruierten Apparat quadratische Steinplatten der Untersuchung unterzogen Eine Beschreibung des Apparates muß aus Zeitmangel unterbleiben. ...