Original paper

Lehrausflug nach Helgoland (Exkursionsbericht)

Pratje, O.

Kurzfassung

Das Wetter war während der Dampferfahrt von Hamburg zunächst ungünstig; denn Regenschauer und diesige Luft behinderten den Ausblick, so daß die Geestkante auf der Harburger Seite bei der Ausfahrt nicht gesehen wurde. Mit Annäherung an Cuxhaven nahm der Wind zu, wodurch sich die Sicht besserte und man Alluvium und Diluvium am Unterlauf der Elbe gut unterscheiden konnte. Das Wasser stand bei der Ausfahrt aus der Elbemündung verhältnismäßig hoch, so daß die Watten zum großen Teil bereits überflutet waren. Schaarhörn und Trieschen boten Gelegenheit, das Wachsen von Inseln zu besprechen. ...