Original paper

Zur Neuauflage des geologischen Kartenblattes Dresden.

Pietzsch, K.

Kurzfassung

Die 3. Auflage des Blattes Dresden der geologischen Karte von Sachsen gründet sich auf eine vollständige geologische Neuaufnahme, die in der Hauptsache durch R. GRAHMANN durchgeführt worden ist; A. GRAUPNER kartierte die SW-Ecke, H. EBERT die kristallinen Teile. Die Auswertung der zahlreichen Bohrungen führte der Vortragende durch. Die textliche Neubearbeitung der Aufnahmeergebnisse durch H. EBERT, R. GRAHMANN und K. PIETZSCH brachte eine Reihe von Ergebnissen, die auch über den Kartenbereich hinaus von Bedeutung sind. So wies H. EBERT nach, daß der Gneis von Klotzsche ein gneisig deformierter Granit vom Typ des Dohnaer Granites ist. Ferner zeigte die Bearbeitung der neueren Tiefbohrungen, daß im Untergund des Elbtals eine ausgedehnte Ablagerung von Rotliegendschichten vorhanden ist, die erst nachträglich tektonisch vom Rotliegenden des Döhlener Beckens abgetrennt wurde. ...