Original paper

Tektonik und Vererzungsphasen am Hüttenberger Erzberg.

Haberfelner, Erich

Kurzfassung

Die Feststellung der Vererzungsphasen am Hüttenberger Erzberg (Kärnten) ist erst mit der Untersuchung des ganzen erzführenden Zuges - Waidenstein - Wölch - Kliening - Lölling - Hüttenberg - Waitschach - Friesach gelungen und damit auch des Alters der Vererzung. Die Lagerstätten liegen meistens in steil stehenden Marmoren, die von drittstufigem Kristallin überfahren werden. Die Überschiebungsfläche stellt die Perme-abilitätsgrenze dar. An der Überschiebung der Katagesteine über die Mesogesteine liegen Gesteine der ersten Tiefenstufe, die sich nur schwer vom Paläozoikum ab-trennen lassen, ebenso schwer, wie sich auch ein Teil der Mesogesteine vom sicheren Paläozoikum abtrennen läßt. An der Überschiebung ist Trias eingeklemmt und Paläozoikum mit etwa 3 km Schubweite überfahren.