Original paper

Die Zonen-Gliederung des oberschlesischen Karbons (Erwiderung an W. GOTHAN und W. GROPP)

Patteisky, Karl

Kurzfassung

Im Laufe der letzten Zeit haben W. GOTHAN und W. GROPP in mehreren Schriften (1931, 1932, 1933 u. 1934) auf den Unterschied gegenüber meiner vor allem 1929 und 1933 eingehend begründeten Auffassung der Zonengliederung des oberschlesischen Karbons hingewiesen. In den nunmehr in dieser Zeitschrift (1934, S. 184-189) erschienenen Betrachtungen erblicke ich eine Aufforderung an mich, zu den strittigen Fragen Stellung zu nehmen und es ist wohl das Beste, dies einmal zu tun, damit die beiderseitigen Ansichten klar festgelegt und auf die einzelnen Vorhalte Rede und Antwort gestanden wird. Nach der durch Erweiterung der Fossil-Aufsammlungen gemeinsam mit H. SCHMIDT erfolgten Bereinigung der Frage der Stellung bzw. Bestimmung der aus dem marinen RÖMER-Horizont von der Oberkante der Ostrauer Schichten vorhandenen Goniatiten zur Gattung Cravenoceras verbleibt nur noch ein kleiner Unterschied der Auffassungen betreffend die Grenze zwischen dem Namur und Westfal. Wichtiger erscheint die Klärung der Ansichten in bezug auf die Lage der Unterkarbon-Grenze. Die Unterschiede meiner Ansichten gegenüber jenen von GOHTAN und GROPP sind auch hier nicht bedeutend, aber ich habe sie durch weitreichende Aufsammlung von Fossilien eingehend begründet, so daß es nicht möglich ist, auch nur ein kleines Zugeständnis zu machen. Es könnte dies nur geschehen, wenn es durch ein mir vorgewiesenes beweiskräftiges Fossil-Material notwendig werden sollte. Eigentlich habe ich nahezu alle Antworten in meinen Arbeiten aus den Jahren 1929 und 1933 vorweg genommen, doch gehen die Vorhalte oft auf den Kern meiner Darlegungen nicht ein und es kommt auch vor, daß meine Ansichten manchmal nicht deutlich genug wiedergegeben sind oder daß dem im Laufe der Zeit bekannt gemachten Fortschritte der Arbeiten nicht Rechnung getragen wurde. ...