Original paper

Keuper- und Juragebiet östlich Nürnberg (Exkursionsbericht)

Dorn, Paul

Kurzfassung

Von Nürnberg aus führte die Fahrt zunächst das untere Pegnitztal hinauf. Zu beiden Seiten der Pegnitz sind auf dieser Strecke die diluvialen und altalluvialen Terrassen morphologisch sehr gut erhalten. 5 verschiedene Terrassen sind zu unterscheiden, von denen die wichtigste die sog. Hauptlerrasse ist. Ihre Kante liegt bei Lauf 10 m, bei Nürnberg-Mögeldorf 15 m über dem Pegnitzspiegel. Ihren Namen hat sie daher, daß sie unter allen Terrassen fränkischer Flüsse morphologisch am schärfsten ausgeprägt ist, die größte flächenhafte Verbreitung hat und daher für die Besiedlung der Täler Frankens von größter Bedeutung war. Große Teile der Städte Lauf, Nürnberg, Fürth, Erlangen, Forchheim u. a. liegen auf solchen Hauptterrassen. ...