Original paper

Diluviale Eiskeile

Soergel, W.

Kurzfassung

Vor einigen Jahren wurde an diluvialen Frostspalten im Deckschichtenprofil des Travertins von Ehringsdorf (SOERGEL 1932) gezeigt, welche Bedeutung für die Diluvialforschung genaue Untersuchungen der Zeugnisse diluvialer Bodeneisbildungen, vor allem der mit Löß oder mit anderen diluvialen Gesteinen erfüllten Keilspalten besitzen. Es ist inzwischen gelungen, an einem reichen, in 2 Jahrzehnten gesammelten Beobachtungsmaterial die Entstehung dieser Spalten, die Ursachen für die Verschiedenheiten der Spaltenformen, den Gang der Spaltenfüllung, kurz, die Genese in allen Kinzelheiten aufzuklären und aus der gesicherten Deutung der Tatbestände eine Reihe für die Diluvialforschung nicht unwichtiger allgemeiner Ergebnisse abzuleiten. Die Fertigstellung dieser Arbeit ist durch mehrjährige starke Inanspruchnahme durch besondere akademische Aufgaben verzögert worden. Nachdem heute die allseitig gesteigerte Bautätigkeit, der entsprechend gesteigerte Abbau in Steinbrüchen, in Sand-, Lehm- und Tongruben und nicht zum wenigsten die außerordentlichen Bodenbewegungen beim Bau der Reichsautobahnen besonders günstige Bedingungen für eine Erschließung und damit besonders gute Möglichkeiten für ein Studium von Keilspalten geschaffen haben, scheint es mir geboten, durch Mitteilung einiger wesentlicher Untersuchungsergebnisse die Aufmerksamkeit schon jetzt erneut auf diesen Gegenstand zu lenken. Denn die einzigartige Gelegenheit, ein größeres Beobachtungsmaterial zu sammeln darf nicht ungenützt vorüber gehen. Sie wird bei allgemeiner Mitarbeit gestatten, die regionalen, für die Beurteilung der eiszeitlichen Klimaverhältnisse wichtigen Fragen über die Ausdehnung des Verbreitungsgebietes der Keilspalten, über die Größen- und Formunterschiede verschieden alter Spalten im gleichen Gebiet und gleichaltriger Spalten in verschiedenen Gebieten einer Lösung zuzuführen. Gleichzeitig können sich über das von mir gesammelte Beweismaterial hinaus weitere Kriterien für die Eiskeilnatur dieser Spalten finden lassen. ...