Original paper

Bemerkung zum Vortrag von O. STUTZER

Hennig, E.

Kurzfassung

Es verriete Pflichtvergessenheit, wenn neue Erfahrungen uns nicht veranlaßten, ältere Anschauungen in ihrem Lichte einer Nachprüfung zu unterziehen. Die Bekanntschaft mit der Glutwolke des Mont Pelée im Jahre 1902 bot Verständnismöglichkeiten für den Tuff des Brohltales, die vordem fehlten, usw. Nun ist freilich der Meteorkrater von Arizona nicht neueste Erfahrung, und an Versuchen, andere irgendwie ähnliche Dellen in der Erdoberfläche nach seinem Vorbilde zu erklären, hat es denn auch bisher schon nicht gefehlt (ROHLEDER-Steinheim, KALJUWEE-Ries). Wir dürfen uns solche Übertragungen von Erklärungs-Möglichkeiten aber auch nicht zu leicht machen. Die Beteiligung meteorischen Materials am Auswurf des Arizona-Kraters fehlt bei den schwäbischen Beispielen durchaus. Heraushebung des Untergrundes wie bei Steinheim und Nördlingen fehlt andererseits in Arizona. ...