Original paper

Saxonische Tektonik der hessischen Senke westlich und östlich von Kassel Die Grabenzonen westlich des Habichtwaldes (Exkursionsbericht)

Martini, J.

Kurzfassung

Autobusfahrt von Kassel durch das Tertiärgebiet des Habichtswaldes nach Burghasungen. Im Ahnetal liegt in der Nähe der Straße der durch Einschlüsse von Eisen bekannte Basaltschlot des Bühls bei Weimar. Das Tertiär des Habichtswaldes liegt diskordant auf den Falten und Störungen der Kasseler Grabenzone, die wir zwischen Dörnberg und Ehlen queren und vom Burgberg bei Burghasungen weithin überschauen (Abb. 6). Nach Osten läßt sie sich bis an den Habichtswald verfolgen. Nach Westen zu zieht sie, morphologisch gut erkennbar, über Altenhasungen und Elmarshausen bis in das Gebiet der Vereinigung mit eggisch (160-165°) und rheinisch streichenden Störungszonen. Als schmale Zone starker Deformation Hegt sie zwischen großen unverformten Schollen mit überwiegend flacher Lagerung der Schichten. ...