Original paper

Die Aufgaben der Zeitschrift der Deutschen Geologischen Gesellschaft

v. Freyberg, B.

Kurzfassung

Die Aufgaben der Zeitschrift ergeben sich aus den Aufgaben der Gesellschaft selbst. Wenn unserer Gesellschaft durch die Erklärung zur Vertretung aller deutschen Geologen neue Aufgaben gestellt werden, so ergeben sich daraus zwangsläufig auch neue Aufgaben für die Zeitschrift. Wir sehen das aus einer Gegenüberstellung dessen, was war, und dessen, was werden soll. Die deutschen Geologen ergeben in ihrer Gesamtheit dasselbe Bild, das Deutschland bis 1932 bot: Wir sahen eine Aufspaltung in zahlreiche Gruppen ohne inneren Zusammenhalt, ohne gemeinsames geistiges Band, ohne bewußtes Gesamtziel. Auch die Deutsche Geologische Gesellschaft war unter der allgemeinen Haltung mehr und mehr den Zielen untreu geworden, die bei ihrer Gründung verkündet und eine Zeitlang auch ehrlich angestrebt worden waren. Bei dieser Selbstaufspaltung der deutschen Geologenschaft ist es kein Wunder, daß unsere Wissenschaft, in welcher Deutschland für die ganze Welt Führendes geleistet hat und die für die Belange der Nation von größter Bedeutung ist, nicht mehr überall die Anerkennung findet, die ihr zukommt. Auch die Leistungen selbst - darüber wollen wir uns keiner Täuschung hingeben - mußten leiden, wenn die einzelnen Forschungsstätten mehr und mehr zu einem Nebeneinander oder gar Gegeneinander wurden anstatt zu einem Miteinander. Alles das entsprang dem Geist der vergangenen Zeit. Mit der Zeitwende, die wir erleben, beginnt auch hier der Umbruch. Die Stimmen, die seit Jahrzehnten zur Umkehr mahnten, sind nicht mehr vereinzelt. Von verschiedenen Seiten ertönt auch in der Geologie der Ruf nach neuer Wertung, nach gemeinsamer Zielsetzung bei aller Wahrung der Einzelaufgabe. Schließlich sammelten sich diejenigen, die in Erkenntnis der harten Notwendigkeit bereit waren, ein Opfer an Zeit zu bringen, wissenschaftliche Eigenaufgaben zurückzustellen und die Fachvertretung der deutschen Geologen in Marsch zu setzen. Unsere Gesellschaft ist jetzt keine ausschließlich der wissenschaftlichen Forschung dienende Fach-Vereinigung mehr, sondern sie vertritt zugleich die deutschen Geologen überhaupt; erst jetzt hat die Bezeichnung ,Deutsche Geologische Gesellschaft" einen Sinn. ...