Original paper

Neuere Entwicklung des Goldbergbaus in Südafrika.

Gevers, T. W.

Kurzfassung

Nach der Abwertung des Pfundes hat der Goldbergbau in Südafrika eine wesentliche Steigerung erfahren. Nicht nur wurden ungeheure Mengen von ärmeren Erzen nun bauwürdig, stillgelegte Gruben wieder in Betrieb gesetzt bereits bekannte Lagerstattenteile in angrenzenden Gebieten aufgeschlossen, sondern auch in neuen Gegenden abbauwürdige Erze festgestellt, mit deren Aufschließung jetzt begonnen wird. Augenblicklich sind auf dem Witwatersrand 36 Gruben und rund 40 Aufbereitungswerke in Tätigkeit. Die Erzförderung hat sich seit der Abwertung um 30% gesteigert. In den 50 Jahren seines Bestehens hat der Witwatersrand Gold von rund 1,5 Milliarden englischer Pfund geliefert.