Original paper

Bemerkung zum Vortrag von Herrn DÜCKER

Ahrens, Wilhelm

Kurzfassung

Die Ausführungen von Herrn DÜCKER zeigen eine bemerkenswerte Parallele zu Beobachtungen an Basaltzersatz-Böden des Hohen Westerwaldes und auch des Vogelsberges. Auch hier ist im Feinboden ein starkes Überwiegen der Teilchen von 0,05-0,01 mm, also die typische Lösskurve, festzustellen (vgl. vor allem P. PFEFFER und J. H. HELLMERS, Z. f. Pflanzenernährung, Düngung und Bodenkunde, 36, 1934, S. 318). Diese Erscheinung wird in beiden Gebieten auf dieselben Ursachen zurückzuführen sein, wie sie Herr DÜCKER für das Riesengebirge annimmt. Daneben tritt im Randgebiet echter Löss auf, der aber im Westerwald in typischer Ausbildung über 350-380 m über NN nicht hinausgeht. In größeren Höhen findet er sich nur noch als unbedeutende Aufwehung. - ...